Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Aufsuchende Distanzierungsarbeit

In Kooperation mit Jugendhilfe und Schulsozialarbeit wird mit jungen Menschen gearbeitet, die sich von menschenfeindlichem Verhalten und demokratiefeindlichem, (rechts)extremistischem Denken lösen müssen. In Einzel- und Gruppentrainings werden biografische Reflexion, persönliche Erfahrungen und Tataufarbeitung sowie die Unterstützung von sozial-emotionalen Fähigkeiten angeregt und Verfahren der intensivpädagogischen politischen Bildung eingesetzt. Die kritisch-zugewandte Haltung der Trainer*innen ermöglicht den Prozess der Distanzierung im Rahmen von professioneller Beziehungsarbeit, die mit ergänzenden Maßnahmen der Jugendhilfe und Schulsozialarbeit bzw. mit sozialtherapeutischen Gruppenformaten verbunden werden.

Mehr Informationen: https://www.fachstelle-distanz.de/

Kontakt:
cultures interactive e.V.
Fachstelle Rechtsextremismusprävention (fa:rp)
Tel. +49 30 60 40 19 50
kontakt@farp.online

Weiterlesen

Theologische Diskurse der extremen Rechten

Forum 2019 Bad Boll (2)-min

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus (BAG K+R)  beobachtet theologische Diskurse in rechtsextremen Quellen. Sie informiert, berät und publiziert zu Aktivitäten…